ENSEMBLE » ... d a c h i e s a e c a m e r a «
        ENSEMBLE » ... d a   c h i e s a   e   c a m e r a «

Mitglieder

Anna Mühlbauer (Sopran)
wurde in Dachau geboren und studierte Geschichte, klassische Archäologie, Kunstgeschichte sowie Soziale Arbeit in Regensburg. Bereits seit ihrer Schulzeit hat sie Gesangsunterricht bei verschiedenen Lehrern in Miesbach, München und Regensburg und vertiefte ihre Ausbildung in Alter Musik im Rahmen zahlreicher Kurse für Musik vom Mittelalter bis Barock im In- und Ausland. Daneben wirkt Anna Mühlbauer in verschiedenen Ensembles als Solistin mit und spielt zudem auch Viola da Gamba.

Martina Schifferer (Sopran)

stammt aus dem Landkreis Altötting und übt ihren Hauptberuf als Biologin aus. Neben Studium und Promotion in München erhielt sie Gesangsunterricht von Jutta Bazelt, Lusi Yang und Thomas Gropper. Eine vertiefte Ausbildung in Alter Musik erhielt sie im Rahmen eines Studiums am Mozarteum Innsbruck mit Hauptfach Gesang bei Markus Forster, das sie 2013 abschloss. Anschließend arbeitete sie mit dem Countertenor  Terry Wey in Heidelberg. Seitdem tritt sie verstärkt als Solistin im Bereich der Alten Musik in Erscheinung und unterrichtet daneben auch selbst Gesang.

Eva Brandstätter (Blockflöte)

wurde in Hallein bei Salzburg geboren und begann im Alter von 15 Jahren als Jungstudentin an der Universität Mozarteum Blockflöte zu studieren. Nach einem Erasmus-Aufenthalt bei Gerd Lünenbürger und Susanne Fröhlich an der Universität der Künste in Berlin, schloss sie ihr Masterstudium Blockflöte bei Dorothee Oberlinger im Juni 2012 mit Auszeichnung ab. Zudem studierte sie Schulmusik und Mathematik.

Neben der Alte Musik beschäftigt sich Eva Brandstätter mit zeitgenössischer Musik. Gemeinsam mit ihrem Trio InVento gibt sie Konzerte in Italien, Deutschland und Österreich und ist Preisträgerin sowie Sonderpreisträgerin des Wettbewerbs für Interpretation Neuer Musik am Mozarteum Salzburg.

Sabine Waritschlager (Blockflöte)

wurde in Treuchtlingen geboren und studierte nach dem Abitur Musik und Mathematik in Würzburg. Nach dem 1. Staatsexamen studierte sie am Royal College of Music in London bei Ashley Solomon und Julien Feltrin sowie an der Universität der Künste in Berlin bei Gerd Lünenbürger und Susanne Fröhlich. Ihr Blockflötenstudium beendete sie 2011 mit dem künstlerischen Diplom, zusätzlich nahm sie an Meisterkursen bei Han Tol, Walter van Hauwe und Paul Leenhouts teil. Sabine Waritschlager war u. a. 1. Preisträgerin des Wettbewerbes »3. Internationale Blockflötentage Engelskirchen« 2003.

Bernhard Waritschlager (Barockvioline & Cembalo)

wurde in Altötting geboren und studierte nach dem Abitur Musik (Violine bei Monika Rohde), Musikwissenschaft und Theaterwissenschaft an der Musikhochschule München sowie an der LMU München. 2005 promovierte er an der Musikhochschule München mit einer Arbeit über die Opera seria bei Joseph Haydn. Anschließend spezialisierte sich Bernhard Waritschlager vor allem im Bereich der Alten Musik und arbeitet unter anderem mit Simon Standage und John Holloway. Zudem betreibt er intensive Quellenstudien zur historischen Aufführungspraxis und zum Generalbass und tritt sowohl als Barockgeiger wie als Cembalist in Erscheinung. 2014 gründete er das Ensemble "... da chiesa e camera", das er von der Violine oder dem Cembalo aus leitet.

Annette Baumann (Barockvioline)

studierte Musik für das Lehramt an Gymnasien mit erstem Instrument Violine an der Hochschule für Musik in München. Daneben beschäftigte sie sich intensiv mit dem Spiel auf der Barockgeige und nahm an Kursen bei Nikolaus Harnoncourt, Ingrid Seifert, Michi Gaigg und anderen Spezialisten „Alter Musik“ teil. Von 2012 bis 2014 belegte sie den „Universitätslehrgang Alte Musik“ am Mozarteum in Innsbruck bei Ursula Wykypiel, Barockvioline. Sie lebt und arbeitet als selbständige Musiklehrerin in Mallersdorf-Pfaffenberg.

Manfred Pferinger (Barockvioloncello)

wurde in Dingolfing geboren. Ersten Violoncellounterricht erhielt er dort am Gymnasium bei Walter Doll-Englberger. Die weitere Ausbildung erfolgte an der Städtischen Musikschule Dingolfing bei Fred Flassig, der die Liebe zur Barockmusik weckte und Pferinger später auch an der Viola da gamba unterrichtete. Im Anschluss studierte er Violoncello am Richard-Strauss-Konservatorium in München bei Horatiu Cenariu. Meisterkurse bei Wolfgang Boettcher und Claude Starck gaben ihm weitere wichtige Impulse, ebenso die Beschäftigung mit der historischen Aufführungspraxis im zweiten Hauptfach Viola da gamba bei Hartwig Groth. Nach einem Praktikum im Orchester des Hessischen Staatstheaters Kassel war er bis 2006 Cellist im Symphonieorchester Münster. Konzertreisen führten ihn bereits nach Frankreich, Italien, Österreich, Mallorca und Tschechien sowie nach Japan.

Maria Loipersberger (Barockvioline)

Claudia Zwenzner (Barockvioline)

Wolfgang Busch (Barockviola)

Anna Teresa van der Linden (Barockvioloncello)

Astrid Eppelsheim (Barockgitarre, Theorbe)

Andreas Obermayer (Cembalo)

Aktuelles

10.11.19 um 15:30 Uhr in Dorfen
Evangelische Versöhnungskirche
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ensemble »... da chiesa e camera«